Premiere - Lok Blankenburg richtet erstes Kinderturnier aus

Zehn Teilnehmer bei der Premiere / Joris Friedel, Luisa Tiebe und Mara Weinhonig auf den ersten Plätzen


17. Heidelberg Seniorencup

Vom 5.8. bis 7.8. haben wir den 17. Heidelberg Senioren Cup ausgerichtet. Mit über 30 Teilnehmern im

Damen Doppel, Herren Doppel und einer Mixed Konkurrenz haben wir ein sehr erfolgreiches Turnier durchgeführt.

Neben dem Tennis war genug Zeit für gute Gespräche, Austausch und etwas Geselligkeit. Ein toller Barbecue Abend am Samstag 

als Highlight abseits der Matches rundete das Turnier ab. 

Gewinner waren im Damen Doppel 

Angelika Lucht und Silke Duda-Koch vom Handorfer TC in Niedersachsen. Zweiter Platz ging an Silvia Kant-Rogrün und  Monika Emmrich vom MTC Germania in Magdeburg und Dritte wurden Christiane Hannemann und Martina John ebenfalls vom MTC Germania in Magdeburg.

Bei den Herren wurden die Gewinner Ronny Schwind und Heiko Brast vom TC Wernigerode vor Oliver Brand vom Biederitzer TC und Carsten Mahnke vom TV Letter in Niedersachsen. Den dritten Platz teilten sich aufgrund gleicher Ergebnisse in den Gruppenspielen gleich 3 Paarungen:

Jörn Kruse (Germania Magdeburg) und Tilo Wutzler (TC Waldheim, Sachsen). Wolfgang Ackermann und Ronald Rückert (beide TC Halle-Ost) sowie 

Jürgen Kraus und Jürgen Kannenberg vom Blankenburger TC. 

Im Mixed gewannen Monika Emmrich und Tilo Wutzler vor Heiko Brast und Angelika Lucht. Dritte wurden Christina und Carsten Mahnke (TV Letter), sowie Christiane Köppke (SV Lok Blankenburg) und Ralf Stoiyke (RW Dessau). Herzliche Glückwünsche an alle Platzierten und einen großen Dank an alle Teilnehmer und Turnierhelfer für die Ausrichtung. Wir sehen uns im kommenden Jahr zur 18. Auflage des Heidelberg Cups in Blankenburg. 



Bock auf Tennis?

Wir bieten euch in den Ferienwochen die Möglichkeit an, bei uns mal in den „weißen“ Sport rein zu schnuppern. 
Kommt Mittwochs zwischen 15.00 und 17.00 vorbei und versucht euch. Es ist leichter, als man denkt. 
Gut ausgebildete Trainer helfen natürlich dabei, die gelbe Filzkugel zu treffen und vermitteln euch Spaß und Umgang mit dem Tennisschläger.
Du hast Turnschuhe, wir haben Bälle und Schläger. 
Also, worauf wartest du?
Bis bald im Heidelberg.

Landesmeister der LL Nord und Aufstieg in die Landesoberliga

Unsere Jungsenioren der Herren 40 haben das Unmögliche möglich gemacht. 
Anfang der Saison wegen Personalsorgen die Teilnahme an der Landesliga noch infrage gestellt,
stellte sich die Mannschaft zunehmend als Mitfavorit um den Titel in der Liga Nord dar. Nun, nach 7 Spielen,
hat die Mannschaft nur ein Spiel verloren und 6 Spielegewonnen.
Im entscheidenden Spiel gegen das Team von Blau Weiß Schönebeck kam es zum Showdown. Es ging um Alles oder Nichts.
Ein Sieg musste her, um den Aufstieg in die Landesoberliga perfekt zu machen. Und dieser Sieg wurde erst im Matchtiebreak
des letzten Doppels zu unseren Gunsten klargemacht. 
Mit den Spielern Andrzej Chendynski, Tom Baldamus, Markus Prause, Mario Kleefeld, Dr. Tim Krause, Dietmar Dumschat,
Ben Friedel und Marco Weinhonighat das Team den Aufstieg verdient gewonnen.

Herzliche Glückwünsche!

Was für ein Wochenende für unsere Teams 💪

+++Staffelsieg für die Damen in der Landeoberliga+++

+++1..Platz der Herren in der Bereichsliga und Aufstieg in die Landesliga+++

+++3.PLatz Herren 65 in der Landesliga+++

+++Herren 40 mit Tabellenspitze in der Landesliga+++

 

Unsere Ladies mit Amy Marscheider, Susanne Vogel,  Kristin Stock, Caroline Bading und Anna Raspe haben heute in einem packenden Spiel den TC Sandanger Halle niedergerungen und den Staffelsieg in der Landesoberliga klargemacht. Die Entscheidung fiel im letzen Doppel. Damit war Spannung bis zum bitteren Ende geboten. Hut ab, herzliche Glückwünsche und fett die Daumen gedrückt für das Aufstiegsspiel in die Ostliga.

 

Gleichzeitig konnten sich unsere Herren den ersehnten Aufstieg in die Landesliga durch ein Nichantreten des letzten Gegners vorzeitig sichern und die Herren 40 übernehmen die Führung in der Landesliga Nord ebenfalls durch Nichtantritt des Gegners. Man muss auch mal Glück haben. 🍀

Um den Aufstieg perfekt zu machen, muss kommenden Sonntag am 10.07. auf der Tennisanlage im Heidelberg ein Sieg im letzten Spiel her. Um 9.00 Uhr geht es los.

 

Drückt uns die Daumen fürs Triple. 👊

Bereits am Freitag, dem 01.07. konnten der Herren 65 in Ihrem letzten Punktspiel der Saison einen verdienten 3. Platz in der Landesliga der Oldies klarmachen. Herzlichen Glückwunsch zu der starken Saison!


Wir waren auf dem Kinderfest im Thiepark

Das löwenstarke Kinderfest am vergangenen Sonntag 26.Juni war ein voller Erfolg und wir waren dabei. Hier ein paar Eindrücke vom Kinderfest. 


Saisonfinale 2021 mit Herbstmixed und Grillnachmittag

Am 2. Oktober haben wir im wunderschönen Heidelberg unter der Herbstsonne unseren diesjährigen Saisonabschluss gefeiert. 
Spielerisch ging es mit dem traditionellen 
Schleifchen Mixed Turnier durch den Tag, den wir mit einem gemütlichen Grillnachmittag abschlossen. Gewinner waren alle, die heute mitgemacht haben und dabei waren. 
Sieger hatten wir natürlich auch. Eveline Thomas und Michael Ecke konnten sich auf dem Pokal des Herbstmixed Turniers 2021 verewigen. Die zweiten Plätze belegten Helga Boer und Florian Wyczanowski. Die dritten Plätze gingen an Elke Thomas und Volker Brescher. Wir danken Elke Thomas für die lecker Lebensmittelspende, die den Grillnachmittag ermöglichte und Peter Reinelt für die hervorragende Durchführung des Turnieres. Danke auch allen Teilnehmern, Helfern und Organisatoren für den tollen Tag. 
Nun spielen wir noch solange das Wetter uns lässt und verabschieden die Anlage ca. Ende Oktober in den Winterschlaf. 

Vereinsmeisterschaften 2021

Zum Abschluss der zu Ende gehenden Sommersaison trafen sich acht Doppelpaarungen, um den Vereinsmeister des SV Lok Blankenburg im Tennis zu ermitteln. Spieler und Spielerinnen aus allen Altersklassen und mit unterschiedlichen Leistungsklassen trafen dabei aufeinander. Trotz ungünstiger Witterung wurde mit großem Einsatz um die begehrten Punkte auf der Tennisanlage im Heideberg gespielt. 

Im Kampf jeder gegen jeden wurden in zwei Vierergruppen in einem Langsatz die Sieger ermittelt. In der 1.Gruppe setzte sich die Paarung Georg Hellmuth/ Martin Zühlke mit drei sicheren Siegen gegen Florian Wyczanowski/ Nataliyn Zühlke (9:3), Marco Weinhonig/ Jürgen Emmanuel Maushake (9:1) und Peter Kleefeld/ Jürgen Beck (9:4) durch. Sieger der 2.Gruppe wurde die Paarung Dietmar Dumschat/ Detlef Griegel, beide gewannen 9:6 gegen Tom und Eric Baldamus, 9:5 gegen Katrin Grieger/ Michael Ecke und mit 9:4 gegen Volker Brescher/ Nico Karagiannis. Im Endspiel ließen sich Hellmuth/ Zühlke nicht überraschen, sie setzten sich unerwartet sicher mit 9:4 gegen Dumschat/ Grieger am Ende durch. Im Spiel um Platz 3 gewannen Wyczanowski/ Zühlke knapp mit 9:7 gegen die Vater - Sohn Paarung Baldamus durch. Nach der Siegerehrung wurde der Turnierleitung Raik Baldamus, Mario und Peter Kleefeld für den zügigen Ablauf gedankt und das Doppelturnier in gemütlicher Runde beendet. 



Lok Oldies Erfolge im Kreis- und Ortsderby

Nach einer längeren Wettkampfpause starteten die Herren 65+ in der Landesliga im Kreisderby auswärts gegen die 2.Vertretung des TC wernigerode und im Ortsderby gegen den Blankenburger TC mit zwei 5:1 Erfolgen in die Saison.
Im Spiel gegen Wernigerode setzten sich Peter Kleefeld im 1.Einzel gegen Jürgen Stenzel und Michael Ecke im 4.Einzel gegen Martin Baumgarten jeweils mit 6:0,6:0 eindeutig klar durch. Eine interessante und abwechslungsreiche Auseinandersetzung gab es im 2.Einzel zwischen Volker Brescher und Conny Scharfenberg. Nach zwei ausgeblichenen Sätzen (4:6,6:7) setzte sich der Blankenburger im Champions- Tie- Break knapp aber verdient mit 10:7 am Ende durch. Rainer Brehme siegte im 3.Einzel sicher mit 6:2,6:1 gegen Achim Stallmann. Damit war dem Lok Team der Gesamterfolg sicher.
Im 1.Doppel gewannen Stenzel/ Scharfenberg 6:4 den ersten 1.Satz gegen Kleefeld/Brescher, die den zweiten Satz dann 6:0 gewannen. Im 3.Satz war das Wernigeröder Doppel knapp mit 10:7 überlegen. Im 2.Doppel gingen Brehme/Ecke mit 6:2,6:2 gegen Stallmann/ Jürgen Lucke als sichere Sieger von der Anlage. 
Mit dem 5:1 Erfolg für die Lok Oldies gingen die Lok Spieler gut gerüstet ins Stadtderby im Heidelberg gegen den Ortsnachbarn der Vertretung vom Blankenburger TC. Bereits im 1.Einzel kam es zwischen den beiden Spitzenspielern Peter Kleefeld und Jürgen Kraus zu der erwarteten spannenden Auseinandersetzung. Beiden Spielern war die lange Wettkampfpause anzusehen, dennoch gaben beide ihr Bestens. Zunächst setzte sich Kraus im 1.Satz mit 6:3 durch, den 2.Satz gewann Kleefeld mit 6:1. Im 3.Satz blieb der Gastgeber Kleefeld im Champions- Tie-Break knapp mit 10:6 erfolgreich. In den weiteren Spielen siegte Volker Brescher gegen Lothar Dahle mit 6:0,6:2, im 3.Einzel war Rainer Brehme mit 6:2,6:3 gegen Hartmut Eichel erfolgreich und im 4.Einzel war Michael Ecke mit 6:1,6:2  gegen Udo Hartmeyer überlegen. So stand es bereits 4:0 nach den Einzeln für den Gastgeber. Im 1.Doppel verlor das Lok Doppel Brehme/Ecke gegen das routinierte BTC Doppel Jürgen Kannenberg/ Gerhard Schubert mit 2:6,2:6. Im 2.Doppel setzten sich Kleefeld/ Lothar Köppke mit 6:0,6:2 gegen Dahle/Eichel durch. Somit stehen die Lok Senioren mit zwei Siegen zum Auftakt an der Tabellenspitze Ihrer Landesliga Staffel. 



Winterschlaf auf dem Heidelberg...

...aber die Vorbereitungen auf die Saison laufen bereits.

Man sagt ja, Tennis sei der weiße Sport. Und so präsentiert sich unsere Anlage auf dem Heidelberg in diesen Zeiten, wir alles andere auch, in einem weißen Kleid. Tauwetter ist angesagt und die Vorbereitungen auf die Tennissaison 2021 laufen an. Für alle Mitglieder bedeutet das, dass wir ab März die Arbeitseinsätze zur Instandsetzung der Plätze planen (Termine folgen hier) und ab Ende April je nach Wetterlage anspielen wollen. Auch hierzu geben wir Termine bekannt. Für alle sportinteressierten Nichtmitglieder bedeutet das; kommt zu uns - Tennis ist in Zeiten der Corona Pandemie nicht nur ein toller Ausgleich zur Gesunderhaltung und zum Wohlbefinden, der Tennissport ist auch erlaubt, wenn auch unter Auflagen und auch wir haben ein Hygienekonzept. Außerdem ist es der tollste Sport der Welt, solange das Gegenteil nicht bewiesen ist...

Wir sehen uns bald im Heidelberg. Bis dahin erfreut euch an einem wunderschönen Video von unserem Mitglied Florian und verkürzt euch die Zeit bis zum Start in die Saison. 


Vereinsmeisterschaft 2020 beim SV LOK Blankenburg Tennis

Herren 40 des SV LOK Blankenburg Tennis sichern Staffelsieg



12.06.2020

Der SV Lok Blankenburg erhält finanzielle Unterstützung aus dem Lotto-Toto Hilfsfonds

Der SV Lok Blankenburg 1949 e.V. nutzte den Aufruf der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt zur finanziellen Unterstützung für gemeinnützige Sport- und Kulturvereine, um ihre Ausfallbelastungen durch die Corona- Pandemie zu begleichen. Über einen Lotto-Hilfsfonds werden bis zu 1 Million Euro dafür bereit gestellt.

 

Von der Pressesprecherin der Lotto-Toto GmbH Astrid Wessler wurde  dem Vereinsvorsitzenden Sven Ungethürm in Anwesenheit von den Abteilungsleitern der Abteilungen Leichtathletik - Marco Matthes  und Tennis -  Raik Baldamus, sowie Peter und Mario Kleefeld am 10.06.2020 auf der Tennisanlage im Heidelberg ein Scheck über 817€ übergeben. Wir bedanken uns recht herzlich bei der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt.


Herbstmixed Meisterschaft mit Siegen für Caroline Bading & Alex Rönck

Am 28.09. fand im Heidelberg der sportliche Jahresabschluss im Rahmen eines Herbstmixed Turnieres statt. 20 Teilnehmer folgten bei durchwachsenem Wetter der Einladung und gestalteten einen schönen und letzten Saisontag mit Tennisspiel und Grillnachmittag. Mit je 4 gewonnenen Spielen sicherten sich unsere neuen Mitglieder Caroline Bading und Alex Rönck die Siege.
Herzlichen Glückwunsch!

Damit ist der offizielle Teil der Tennissaison beendet.
Wir spielen und trainieren allardings noch solange, wie uns das Wetter lässt, bevor die Platzanlage in den Winterschlaf entlassen wird.



Vereinsmeister Lok Tennis Nachwuchs gekürt 

Die Abteilung Tennis des SV Lok Blankenburg ermittelte kürzlich zum Abschluss der aktuellen Sommersaison im Rahmen der Wettkämpfe zur Kreis Kinder und Jugendolympiade und des 11. Allianz Cups ihre diesjährigen Vereinsmeister im Nachwuchsbereich.

In der Altersklasse U14 weiblich traten nur drei Mädchen an. Stella Lindenberg setzte sich im Endspiel mit 6:3,7:5 gegen Mathilda Muth durch. Den 3.Platz belegte Amelie Toepfer. Im Bereich der Jüngsten und bei den Jungen U10 wurden Ausdauer, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Weit- und Zielwurf getestet und bewertet.
Charlotte Goedecke und Florian Bartsch erzielten dabei beachtliche Ergebnisse, die mit einer Goldmedaille bewertet wurden.
Im zehnköpfigem Teilnehmerfeld der Jungen wurde mit großer Einsatzbereitschaft um gute Positionen und Punkte gekämpft. Vier Jungen setzten sich dabei mit besonderes guten Ergebnissen ab. Pokalsieger wurde überraschend Bruno Bergen, den 2.Platz belegte Jories Friedel vor Jonas Kleefeld und Tjark Reinert. Die weiteren Platzierungen lauteten Malte Pedersen, Philipp Peters, Darwin Friedrich, Lucas Gatzemann, Max Lange und Daniel Gerz.
Die beiden Turnierleiter, Mario und Peter Kleefeld, bedanken sich besonders bei den Sponsoren Aiko Grebe von der Allianz Versicherung und dem EDEKA Markt Palatz - Bier in Blankenburg für die Unterstützung, so daß alle anwesenden Teilnehmer Sachpreise erhalten haben und der Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen aus-klang. Dank gilt auch den Helfern Kristin Stock, Lisa Hellmuth, Celina Wiens und Celina Kleefeld für ihre Unterstürzung vor Ort. 


LOK Tennis Vereinsmeisterschaften 

Überraschungssieger Florian Wyczanowski

von Peter Kleefeld 

Bei hoch sommerlichen Temperaturen trafen sich die Lok Tennis Herren, Senioren und Freizeitspieler auf der Tennisanlage im Heidelberg, um die diesjährigen Vereinsmeister zu ermitteln. Leider kam bei den Damen und Seniorinnen kein Starterfeld zu Stande.
Die größte Überraschung gab es in der Herrenkonkurrenz. Als klarer Favorit siegte Tom Baldamus im 1.Satz mit 6:2 gegen den talentierten Florian Wyczanowski. Im 2.Satz sich Wyczanowski mit sicheren Aufschlägen und einem guten Angriffspiel mit 6:1 durch, der 3.Satz ging überraschend sicher mit 6:3 an Wyczanowski. Im Spiel gegen Raik Baldamus bestätigte Florian Wyczanowski seine gute Form und siegte klar mit 6:2,6:3. Im Spiel um den 2.Platz blieb Tom Baldamus nach einem ausgeglichenen Spiel mit 6:4,6:7,6:2 in drei Sätzen gegen seien Bruder Raik erfolgreich. 
Bei den Senioren setzte sich erwartungsgemäß Seriensieger Peter Kleefeld gegen Werner Priesterjahn mit 6,3,6:1 und gegen Michael Ecke mit 6:3,6:4 durch. Im Kampf um Platz 2 ging Werner Priesterjahn mit 7:5,6:2 gegen Michael Ecke vom Platz.

Eine positive Resonanz gab es im Starterfeld der Freizeitsportler. Am Ende konnte sich Neuzugang Benjamin Friedel über vier Siege und den Vereinsmeistertitel freuen. Die Spiele der Freizeitsportler wurden in einem Langsatz ausgetragen. Friedel siegte mit 9:0 gegen Jürgen Emanuel Maushake, 9:1 gegen Marco Weinhonig, 9:3 gegen Sylvio Blauwitz und 9:5 gegen Alexander Rönck. Im Kampf um die weiteren Medaillenplätze siegte Alexander Rönck mit 9:5 gegen Sylvio Blauwitz. Die weiteren Plätze belegte Jürgen Emanuel Maushake vor Marco Weinhonig. 


Nachlese zum 16. Heidelbergcup

22.08.2019

16. Heidelberg Seniorencup

15.08.2019
Viele Anmeldungenbeim16.Heidelberg Senioren Cup 

Große unerwartete Resonanz gibt es zum ausgeschriebenen 16.Senioren Cup der Abteilung Tennis des SV Lok  Blankenburg zu vermelden. Über 30 Paarungen haben sich fürdieWettkampfkategorienDoppel und Mixed angemeldet. 

Turnierdirektorin Christiane Köppke brachte zum Ausdruck, dass ''über zehn ehemalige und aktuelle Seniorenlandesmeister am Start sind und somit von einem guten Wettkampfniveauausgegangenwerdenkann.“ Mitbegründer und Oberschiedsrichter des Heidelberg Senioren Cups Peter Kleefeld ergänzt;, ''Mit dieser Resonanz nach einigen Jahren der Turnierunterbrechung hattenwirnichtgerechnet.'' 
Auf Grund der großen Beteiligung wird das Turnier bereits am Freitag, dem 16.August, ab 15:00 Uhr auf der Tennisanlage imHeidelbergbeginnen.DieHalbfinals und Finals werden am Sonntag, dem 18.August, ab 9:00 Uhr stattfinden. Interessenten und Freunde des Tennissports sindgerngeseheneGäste an den dreiTurniertagen auf der Tennisanlage im Blankenburger Heidelberg. 



Nachlese zum 46. LOK Seniorenturnier aus der Volksstimme